Drucken

Glutenfreie und vegane Pizzastangen mit getrockneten Tomaten

  • Autor: Lynn
  • Vorbereitungszeit: 60
  • Kochzeit: 15
  • Gesamtzeit: 1 Stunde 15 Minuten
  • Portionen: 10-12 Stück 1x

Mengen anpassen

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Alnavit Landbrot Backmischung
  • 5 g glutenfreie Trockenhefe
  • 1 EL natives Olivenöl
  • 175 g lauwarmes Wasser, ggf. mehr
  • etwas Sesam zum Bestreuen

Für den Belag:

  • Ca. 45 g Tomatenmark, ggf. mehr
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • 1 TL Basilikum, getrocknet oder gefroren
  • 57 sonnengetrocknete Tomaten, abgetropft
  • 2 Stängel Rosmarin
  • 3 EL geröstete Pinienkerne

Anleitungen

  1. Die Backmischung mit der Hefe vermengen. Das Wasser sowie Olivenöl dazugeben und zuerst mit einem Kochlöffel vermengen, dann mit den Händen kurz zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Sollte der Teig zu trocken scheinen, ca. 1-2 EL Wasser dazugeben und einkneten (er sollte nicht zu trocken sein, aber auch nicht zu flüssig sein, denn er soll später ausgerollt werden). Den Teig in eine Schüssel geben, mit einem feuchten Tuch abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten. Die getrockneten Tomaten kleinschneiden, die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne goldbraun rösten, den Rosmarin fein hacken.
  3. Den Teig zwischen zwei Backpapieren zu einem Rechteck ausrollen. Damit sich die einzelnen Teigstreifen gut vom Papier lösen lassen, hilft es, die Unterseite mit etwas Mehl zu bestreuen. Dafür das obere Backpapier lösen, den Teig mit etwas Reismehl (oder der Backmischung) bestreuen, das Backpapier wieder drauflegen und den ausgerollten Teig einmal umdrehen, sodass die bemehlte Fläche nun unten liegt.
  4. Nun die andere Oberfläche mit dem Tomatenmark bestreichen. Oregano, Basilikum und frischen Rosmarin drüber verteilen. Die getrockneten Tomaten und Pinienkerne am besten nur auf der unteren Hälfte des Teigs verteilen. Dann lässt er sich besser einklappen.
  5. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  6. Den Teig von oben nach unten in ca. 1,5 cm dicke Streifen schneiden. Die Teigstreifen vorsichtig zur Hälfte zusammenklappen und dabei drauf achten, dass der Belag gleichmäßig verteilt ist.
  7. Die Stangen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech heben und erst dort spiralförmig eindrehen. Mit etwas Sesam bestreuen und ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Anmerkungen

  • Der glutenfreie Teig vergrößert sein Volumen nur gering, das ist normal und war bei mir in drei Testversuchen auch so. Ihr könntet ihn auch etwas länger gehen lassen, dann geht er noch einen Ticken mehr auf.
  • Für eine nicht glutenfreie Variante, 250 g Dinkelmehl Type 1050 oder einen Mix aus Type 1050 und Dinkelvollkornmehl verwenden. Außerdem braucht ihr dann noch ca. 1/2 – 1 TL Salz für den Teig. Je nachdem wie hoch der Vollkorn-Anteil ist, müsstet ihr ggf. ein paar Esslöffel mehr Wasser verwenden. Bei hellen Mehltypen braucht man grundsätzlich etwas weniger Wasser.
  • Natürlich seid ihr beim Belag komplett frei. Tauscht die Kräuter nach Lust und Laune aus, lasst weg, was ihr nicht mögt und fügt hinzu, was euch schmeckt.
  • Die getrockneten Tomaten sorgen für einen salzigen Geschmack, wenn ihr diese weglässt, müsst ihr ggf. etwas nachsalzen.